Image result for brand new car

Der Kauf eines Gebrauchtwagens ist eine hervorragende Möglichkeit, um Geld zu sparen. Durch den Kauf eines Gebrauchtwagens bei einem Händler können Sie häufig eingeschränkte Garantien, den Inzahlungnahmewert für Ihr vorhandenes Fahrzeug und die Finanzierung sicherstellen. Nur weil ein Händler eine Geschäftslizenz besitzt, bedeutet dies jedoch nicht immer, dass Sie viel Geld verdienen.

Wenn Sie über den Kauf eines Gebrauchtwagens nachdenken, lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie bei einem Händler vorgehen müssen.

1. Suchen Sie nach Zertifizierungen

Heutzutage bieten viele Händler Herstellerzertifizierungsprogramme an. Wenn ein Gebrauchtwagen innerhalb weniger Jahre nach dem Kauf von einem Leasingvertrag zurückgegeben oder verkauft wird, bewertet das Autohaus in der Regel seinen Wartungszustand. Wenn das Auto weniger als fünf Jahre alt ist, eine ausreichende Laufleistung aufweist und von einem Mechaniker als in gutem Zustand eingestuft wurde, kann es normalerweise zertifiziert werden.

Viele dieser Gebrauchtwagen werden nach der Zertifizierung als Marke mit eingeschränkten Werks- und sogar Antriebsgarantien verkauft. Zum Beispiel führt Honda eine 150-Punkte-Inspektion durch und bietet eine Werksgarantie von 7 Jahren und 12.000 Meilen auf Nicht-Antriebsstrang-Komponenten.

Wenn der tatsächliche Hersteller hinter einem Gebrauchtwagen steht, ist die Zertifizierung in der Regel wertvoller. Wenn Sie jedoch ein Gebrauchtfahrzeug kaufen, das lediglich von einem unabhängigen Händler als „zertifiziert“ eingestuft wurde, müssen Sie sich direkt an dieses Fahrzeug wenden. Wenn der Händler eine Garantie anbietet, bitten Sie ihn, diese zu sehen und sicherzustellen, dass Sie alle Bedingungen klar verstanden haben, bevor Sie den Kauf tätigen.

2. Preis vor dem Kauf

Bevor Sie überhaupt ein Autohaus betreten, sollten Sie eine Vorstellung von dem Fahrzeugtyp, den Sie kaufen möchten, und seinem aktuellen Buchwert haben. Suchen Sie nach Websites oder Ressourcen wie dem Kelley Blue Book, um den Wert eines Fahrzeugs anhand von Marke, Modell, Jahr, Kilometerstand und sogar geografischem Standort zu ermitteln.

Durch ein umfassenderes Verständnis des Marktes und der in Ihrer Preisklasse verfügbaren Autos ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie mehr bezahlen.

3. Führen Sie einen Fahrzeugverlaufsbericht aus

Führen Sie immer einen unabhängigen Fahrzeugverlaufsbericht über das Auto, das Sie kaufen möchten, durch, es sei denn, Sie haben es mit einem vertrauenswürdigen oder gut verwiesenen Händler zu tun. Mit Diensten wie CARFAX können Sie die gesamte Geschichte eines Autos von größeren Reparaturen über Verkäufe bis hin zu Unfällen nachvollziehen.

4. Entscheiden Sie sich für eine Bankfinanzierung

Während viele Gebrauchtwagenhändler eine Finanzierung anbieten, ist es für Sie fast immer besser, eine eigene Bank oder ein eigenes Kreditinstitut zu nutzen. Die Preise sind niedriger und Sie können es direkt mit Ihrem Bankkonto verknüpfen.

Autoankauf Wiesbaden DE